In Ihrem Browser ist Javascript deaktiviert. Javascript muss zur korrekten Darstellung der Website sowie zum Funktionieren des Ticketshops aktiviert sein!


Telefon:

0228 43 36 80 70


 

Lilit Tonoyan (Violine), Davit Melkonyan (Violoncello) - Ter voghormea: Armenische Sakralmusik und Werke Johann Sebastian Bachs


Archivansicht: 02. August 2020 um 18:00 Uhr Kreuzung an St. Helena

Armenische Sakralmusik und Werke Johann Sebastian Bachs – eine Verbindung, die so zunächst nicht auf der Hand liegt. Die Idee, diese Musik zu verbinden, entstand 2015, als die armenische Geigerin Lilit Tonoyan anlässlich des 100. Jahrestags des Völkermords an den Armeniern ihr eigenes „Ter voghormea“ („Herr erbarme dich“) schrieb. Im gleichen Jahr erhielt sie für ihre Interpretation Bach’scher Werke den Kunstförderpreis der Stadt Neuss. Seitdem ist das Projekt, mittelalterliche armenische Monodien mit den Solowerken Johann Sebastian Bachs zu kombinieren, gewachsen. Gemeinsam mit ihrem Landsmann, dem Cellisten Davit Melkonyan, der in den vergangenen Jahren regelmäßiger Gast bei den Sommerkonzerten war, ist sie nun im Dialograum Kreuzung an St. Helena zu hören. Die Zuhörer erwartet eine packende und neue Sichtweise auf wenig bekannte Schätze aus der Heimat der beiden Musiker und Bachs weltberühmte Solo-Literatur.

zurück zur Übersicht
 
tickets