In Ihrem Browser ist Javascript deaktiviert. Javascript muss zur korrekten Darstellung der Website sowie zum Funktionieren des Ticketshops aktiviert sein!


Telefon:

0228 43 36 80 70


  Datum Ort Preis  
Jozsef Trefeli (CH) /Rudi van der Merwe (ZAF/CH) - Showing Genetrix
7. Internationales Bonner Tanzsolofestival ★ Premiere ★
30.10.2020 21:00 Uhr Theatersaal 15 / 9 Tickets kaufen
MICHAL ZÁHORA (CZ) - Generation X
7. Internationales Bonner Tanzsolofestival
31.10.2020 20:00 Uhr Theatersaal 15 / 9 Tickets kaufen
tanzfuchs produktion - Mischpoke
ABGESAGT
01.11.2020 16:00 Uhr Theaterwerkstatt  

* Die Kasse öffnet 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung. Nach Veranstaltungsbeginn ist in der Regel kein Einlass möglich.
Preiskategorie I: voller Eintrittspreis
Preiskategorie II: Ermäßigung für Auszubildende, Zivil- und Wehrdienstleistende, Bonn-Ausweis-Inhaber, Bezieher von Arbeitslosengeld, Schüler, Studenten

 

Junge Choreographen

7. Internationales Bonner Tanzsolofestival


Datum Ort Preis  
01. November 2020 um 18:00 Uhr Theatersaal 15 / 9 Tickets kaufen
Beljana Metje Foto: Paul Leclaire

In Kooperation mit dem Zentrum für Zeitgenössischen Tanz (ZZT) an der Hochschule für Musik und Tanz, Köln und der Junior Company Bonn


Choreografien von Francesco D´Amelio, Margherita Dello Sbarba, Leo Gnatzy, Brigitte Huezo, Beomseok Jeong, Paulina Jürges, Beljana Metje, Hrista Panayotova, Miriam Rieck, Katharina Senzenberger, Jimin Seo, Christoph Speit

Begleitende KünstlerInnen: Eulalia Ayguade, Blenard Azizaj, Breno Caetano, Guy Cools, Edivaldo Ernesto, Eva Karczag, Yichun Liu, Reut Shemesh, Sigal Zouk u.a.

Dieser Abend präsentiert Solo-Arbeiten, die für das Programm Soloedition von Studierenden des Zentrums für Zeitgenössischen Tanzes an der Hochschule für Musik und Tanz Köln Ende Januar 2020 entstanden sind, sowie neue Soli, die von Mitgliedern der Bonner Junior Company, eigens für die diesjährige Festivalausgabe erarbeitet werden.

Zwölf Studierende des Abschlussjahrgangs BA Tanz zeigen selbst erarbeitete, fünfminütige Soli und künstlerische Präsentationsformate. Die Performances wurden in Zusammenarbeit mit internationalen KünstlerInnen entwickelt. Dabei ließen sich die Studierenden von deren Praxis inspirieren. Entstanden sind vielfältige, inspirierende Arbeiten, die Körper, Bewegung, Tanz und Performance erforschen, reflektieren und kontextualisieren.

Das an der Hochschule für Musik und Tanz eingerichtete Zentrum für Zeitgenössischen Tanz (ZZT) zeichnet sich durch eine enge Zusammenarbeit mit dem professionellen Berufsfeld aus. Wichtiger Bestandteil des Curriculums des BA Tanz sind Aufführungs-projekte, in denen sich die jungen TänzerInnen mit Arbeitsweisen renommierter zeitgenössischer ChoreografInnen und KünstlerInnen auseinandersetzen und diese der Öffentlichkeit präsentieren.

zurück zur Übersicht
 
tickets