In Ihrem Browser ist Javascript deaktiviert. Javascript muss zur korrekten Darstellung der Website sowie zum Funktionieren des Ticketshops aktiviert sein!


Telefon:

0228 43 36 80 70


  Datum Ort Preis  
Botticelli Baby
Festival Over the Border
25.03.2019 20:00 Uhr Theatersaal 25,40 Tickets kaufen
Das alte Gesetz
Stummfilm mit musikalischer Begleitung / 5. Bonner Klezmertage
28.03.2019 20:00 Uhr Theatersaal 12 / 9 Tickets kaufen
Eröffnung der 5. Bonner Klezmertage
mit Sim Shalom, Chor der jüdischen Gemeinde Bonn
29.03.2019 19:15 Uhr Theatersaal  

* Die Kasse öffnet 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung. Nach Veranstaltungsbeginn ist in der Regel kein Einlass möglich.
Preiskategorie I: voller Eintrittspreis
Preiskategorie II: Ermäßigung für Auszubildende, Zivil- und Wehrdienstleistende, Bonn-Ausweis-Inhaber, Bezieher von Arbeitslosengeld, Schüler, Studenten

 

Lange Nacht der Klezmermusik

5. Bonner Klezmertage


Datum Ort Preis  
30. März 2019 um 19:30 Uhr Theatersaal 17 / 9 Tickets kaufen
Foto: Michael Saposchnikow

19.30 Uhr
Trezmorim (Köln)
„Shik mir a shtral“

Jiddische Lieder und instrumentale Klezmerstücke, melancholisch, temperamentvoll und virtuos, stellt das Kölner Ensemble Trezmorim ins Zentrum seines Programms. Einige Lieder stammen aus den Revuen des jiddischen Theaters in Osteuropa und Amerika. Andere entstanden im Ghetto, während der schlimmsten Zeit der Judenverfolgung. Zum instrumentalen Repertoire zählen traditionelle Hochzeitstänze im Stil der berühmten amerikanischen Klarinettisten Dave Tarras und Naftule Brandwein, aber auch neuere Melodien, etwa aus dem Repertoire von Giora Feidmann.



20.00 Uhr
Dahm/Saposchnikow/Breitkreuz
Klezmer..Jazz..Balkan..

Das von Peter Dahm für das Klezmer-Festival Bonn initiierte Trio freut sich auf die Premiere in der Bonner Brotfabrik. Peter Dahm, Michael Saposchnikow und Falk Breitkreuz spielen neue Arrangements von Klezmer-Klassikern und eigenen Kompositionen im Stil der osteuropäischen Musik. Dabei treffen die authentische Spielweise des Akkordeonisten auf die Jazzvirtuosita¨t der Bassklarinette und die von der Weltmusik geprägte Spielweise des Saxofons.

Gefördert durch: Jüdische Kulturtage im Rheinland, Bundesstadt Bonn, Stiftung Bonner Musikleben in der Bürgerstiftung Bonn, Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Bonn.

zurück zur Übersicht
 
tickets