In Ihrem Browser ist Javascript deaktiviert. Javascript muss zur korrekten Darstellung der Website sowie zum Funktionieren des Ticketshops aktiviert sein!


Telefon:

0228 43 36 80 70


  Datum Ort Preis  
Ensemble déjà vu - Am Schwarzen See
von Dea Loher
27.02.2020 20:00 Uhr Theatersaal 14 / 8 Tickets kaufen
Ensemble déjà vu - Am Schwarzen See
von Dea Loher
28.02.2020 20:00 Uhr Theatersaal 14 / 8 Tickets kaufen
Onkel Willibald will baden - und weitere heitere Katastrophen von Hermann Harry Schmitz
Groteske Geschichten gelesen und gelebt von Martin Bross
01.03.2020 11:30 Uhr Brotfabrik 10 / 6,50 Tickets kaufen

* Die Kasse öffnet 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung. Nach Veranstaltungsbeginn ist in der Regel kein Einlass möglich.
Preiskategorie I: voller Eintrittspreis
Preiskategorie II: Ermäßigung für Auszubildende, Zivil- und Wehrdienstleistende, Bonn-Ausweis-Inhaber, Bezieher von Arbeitslosengeld, Schüler, Studenten

 

Tanzwerke Vanek Preuß - Impossible Flight

und Silke Z. - Comfort Zone


Datum Ort Preis  
01. Februar 2020 um 20:00 Uhr Theatersaal 15 / 9 Tickets kaufen

Wir sitzen im Sturm und hören die Grillen nicht mehr. Wir stehen im Stau und wären schneller zu Fuß – warum steigen wir nicht aus? Wir alle sind Geiseln eines Systems, das uns Privilegien schenkt, uns zu Mittätern macht und in eine schwer durchschaubare Fantasie-Version der Welt einlullt. Teilnahmslos glücklich im globalen Stockholm-Syndrom? Was ist dieses „Woanders-sein“, was sich wie „Da-sein“ aufführt ...?

Tanz/ Performance: Dwayne Holliday, Nora Vladiguerova, Tobias Weikamp ,Regie/Choreografie: Karel Vanek, Konzept, Dramaturgie:  Guido Preuß, Produktion: Tanzwerke Vanek Preuß, Brotfabrik Bühne Bonn
Gefördert durch: Kulturamt der Bundesstadt Bonn, Land NRW

Im Anschluss an das Stück vpn Tanzwerke Vanek Preuß:

Silke Z. Resistdance - Comfort Zone

Was geschieht, wenn wir die bewusste Entscheidung treffen, aus der Behaglichkeit stromlinienförmiger Gewohnheiten auszubrechen? Wenn wir uns trauen, die Ökonomie der Eitelkeit in eine nicht designte Körperlichkeit zurückführen? Bringt uns das zu vergessener Originalität und Ursprünglichkeit zurück?

John Kendall und Dennis Alexander Schmitz laden ein zu einer sprichwörtlich zirkulären Reise in Bewegungswelten, die unsere Imagination beansprucht, die uns in die totale Präsenz eines intimen Pakts entführt. Die beiden Performer tauchen in ein einmütiges Bündnis zwischen ihren Körpern, in eine Interaktion ungekannter Intensität. Ihr gegenseitiges Versprechen der Verweigerung jeder Behaglichkeit im Miteinander führt sie und die Zuschauer raus aus der Komfortzone.

Zur Website des Ensembles

zurück zur Übersicht
 
tickets