In Ihrem Browser ist Javascript deaktiviert. Javascript muss zur korrekten Darstellung der Website sowie zum Funktionieren des Ticketshops aktiviert sein!


Telefon:

0228 43 36 80 70


  Datum Ort Preis  
Compagnie Parc (FR) - Janet on the Roof
7. Internationales Bonner Tanzsolofestival
23.10.2020 20:00 Uhr Theatersaal 15 / 9 Tickets kaufen
Marija Baranauskaité (LT) - The Sofa Project
7. Internationales Bonner Tanzsolofestival
24.10.2020 21:00 Uhr Theatersaal 15 / 9 Tickets kaufen
Anna Konjetzky & Co (DE) - MOVE MORE MORPH IT!
7. Internationales Bonner Tanzsolofestival
25.10.2020 16:00 Uhr Theatersaal 8 / 6 Tickets kaufen

* Die Kasse öffnet 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung. Nach Veranstaltungsbeginn ist in der Regel kein Einlass möglich.
Preiskategorie I: voller Eintrittspreis
Preiskategorie II: Ermäßigung für Auszubildende, Zivil- und Wehrdienstleistende, Bonn-Ausweis-Inhaber, Bezieher von Arbeitslosengeld, Schüler, Studenten

 

MICHAL ZÁHORA (CZ) - Generation X

7. Internationales Bonner Tanzsolofestival


Datum Ort Preis  
31. Oktober 2020 um 20:00 Uhr Theatersaal 15 / 9 Tickets kaufen
Foto: Vojtěch Brtnický

Deutsche Erstaufführung

Ein Tanzsolo, dass die Emotionen einer Generation zum Ausdruck bringt, die die Wende zweier Epochen erlebt hat.
Eine Kindheit, die von Einschränkungen geprägt war, die zunächst von der Gesellschaft akzeptiert und später gelockert wurden. Der Kalte Krieg ist noch nicht vorbei. Wir leben in seinem Schatten. Wir leben in eskalierten Positionen in der wir uns um eine grundlegende menschliche Höflichkeit bemühen. Gott stehe uns bei. Nur der Aktive und derjenige, der sich nicht scheut, anderen die Richtung zu zeigen, kann gewinnen.

40 Jahre seit der Geburt, 30 Jahre seit der Revolution - ein Spiegelbild des eigenen Lebens vor dem Hintergrund eines großen sozialen Wandels.

GENERATION X basiert auf Lebenserfahrung und Weltanschauung von 20 bedeutenden Personen, die zwischen 1979 und 1980 geboren wurden und in der tschechischen Gesellschaft in Bereichen wie Kunst, Wissenschaft und Politik erfolgreich sind.


Konzept, Choreographie, Regie: Michal Záhora
Idee, Forschung, künstlerische Zusammenarbeit: Tereza Krčálová
Kreation, Tanz: Helena Arenbergerová
Musik: Tomáš Procházka
Assistenz Kostümen: Terezie Dvořáková
Konsultation: Martin Buchtík (STEM - Institut für Empirische Forschung für Demokratie)
Licht: Lukáš Benda
Projektrealisierung und Produktion: Honza Malík
Koproduzenten: TANEC Praha/PONEC- the dance venue, Kloster Broumov - Bildungs- und Kulturzentrum
Unterstützt von: Ministerium für Kultur der Tschechischen Republik, Stadt Prag, Studio Dance Perfect, Studio ALTA, Balada SITE

Michal Záhora schloss sein Studium am Duncan-Konservatorium in Prag ab (2003). Später war er Mitglied der norwegischen Nationalkompanie Carte Blanche, wo er an der Gestaltung von Aufführungen von Amanda Miller, Ohad Naharin, Ina Christel Johannessen und anderen beteiligt war. Er war Mitglied der Robert Zappala Company in Italien (2004) und des Scottish Dance Theatre (2006-8). Als Tänzer sammelte er Erfahrungen durch die Zusammenarbeit mit mehreren berühmten Kompanien und Choreographen (Paco Decina, David Parsons, Liv Lorent, Adam Benjamin, Janet Smith usw.), wo er kontinuierlich in die choreografische Arbeit involviert war.  Langfristig konzentrierte er sich auf seine eigenen Choreographien, die er zum Beispiel für die Kompanie NANOHACH (2005-2016) gemacht hat. Er erhielt mehrere Auszeichnungen in seinem Fachgebiet: SAZKA-Preis für neue Talente im Tanz, Thalia-Preis von Opera Plus.
Neben Choreographie und Tanz engagiert sich Michal in einer systematischen künstlerischen Ausbildung und Pädagogik. Seit 2008 leitet er Ausbildungsseminare für professionelle Tänzer, Lehrer und junge Tänzer. Von 2009 bis 2013 war er als Direktor am Konservatorium Duncan Centre tätig.

Trailer


Das sagen die Kurator*innen

Ich mag es - und bin immer froh - wenn der Tanz gesellschaftliche Themen behandelt. Und da ist das Solo für die tschechische Ausnahmetänzerin Helena Arenbergerová ein Paradebeispiel. Das kreative Team – alle um die 40 Jahre alt – erforscht gemeinsam, was diese Generation so einmalig macht. Die Tänzerin drückt dies, überraschenderweise, nur mit ihren extrem präzisen, reinen Bewegungen aus, die auf innerer Motivation und äußerem Rhythmus beruhen. Es ist nicht erforderlich, den genauen Hintergrund einzelner Szenen zu kennen, denn in ihrer Energie schwingt sie ohnehin mit den Zuschauern mit.

zurück zur Übersicht
 
tickets