In Ihrem Browser ist Javascript deaktiviert. Javascript muss zur korrekten Darstellung der Website sowie zum Funktionieren des Ticketshops aktiviert sein!


!! neue Telefonnummer !!

0228 43 36 80 70

ab 09. März 2016


 

Brotfabrik Bühne - Profil

Nach mehrjähriger Vorbereitungszeit mündete 1985 die Suche der zahlreichen freien Bonner Kulturgruppen nach Probe- und Auftrittsräumen in der ehemaligen Germania- Brotfabrik in Beuel. Hier etablierte sich in den folgenden Jahren auf ca. 2.500 m2 ein „klassisches“ soziokulturelles Zentrum mit Trägerverein, Künstlergruppen und Initiativen, Theater und Programmkino, Ateliers und Proberäumen. Der nach einer mehrjährigen Umbauphase 1988 zwischen der Stadt Bonn und dem Trägerverein Traumpalast abgeschlossene Nutzungsvertrag läuft bis Ende 2017.

Von Beginn an ist die Brotfabrik mehrspartig angelegt, präsentiert in jährlich über 900 Veranstaltungen Theater, Tanz, Musik, Filme, organisiert und koordiniert Projekte, stellt Räume und Know-how zur Verfügung, bietet Kurse und Workshops für Erwachsene und Kinder an. Im Fokus ist das Publikum aus dem Stadtteil und der Region, produziert wird mit Laiengruppen aus der Stadt und mit professionellen Künstlern aus Deutschland und Europa. Seit einigen Jahren entstehen verstärkt gemeinsam konzipierte und realisierte Kulturprojekte wie z. B. die Jungen Bühnen und das Theater UHU als generationsübergreifende Initiative.

Mit ihrer programmatischen Vielfalt und als Heimat und Spielstätte bundesweit anerkannter Kulturinstitutionen wie der bühne in der brotfabrik, dem Theater Marabu und der Bonner Kinemathek zählt die Brotfabrik zu den bedeutendsten Kulturzentren im Land.

 Auf Anregung von Fachverwaltung und Politik veränderte der Trägerverein 2005 die 20 Jahre alte Organisationsstruktur des Kulturzentrums mit dem Ziel einer größeren Transparenz und eindeutiger Verantwortlichkeiten. Die bisherigen Geschäftsbereiche des Vereins, Bildungswerk Kulturgut und bühne in der brotfabrik, wurden in gemeinnützige GmbHs ausgegliedert und sind – analog zur Bonner Kinemathek und der KulturKneipe- Brotfabrik – mit dem Traumpalast über Nutzungsverträge verbunden

Musik

Die bühne in der brotfabrik versteht sich als Konzerthaus für Weltmusik. In Reihen, wie „Klangkosmos“, Schwerpunkten zu bestimmten Regionen, wie „Focus Osteuropa“ sowie Einzelkonzerten eröffnet sich das Panorama der internationalen Musikkulturen. Die Künstler kommen für Gastspiele aus der ganzen Welt. Dem Haus ist darüber hinaus besonders wichtig, den in NRW lebenden Musikern mit Migrationshintergrund eine Bühne und ein Forum zu bieten. Bekannte ethnische Musiken, wie Tango, Klezmer oder Irish Folk sind ebenso ein Teil des Programms wie der weniger bekannte mongolische Obertongesang, klassische indische Musik oder Isorhythmen auf dem Klavier.

Theater und Tanz

Theater und Tanz sind traditionell ein wichtiger Bestandteil des Brotfabrik-Profils. Das Gastspielprogramm wird in erster Linie von Ensembles bestritten, die sich durch Ästhetiken auszeichnen, die von keinem anderen Haus in der Region gezeigt werden. Dazu gehören Figurentheater für Erwachsene, stil- und spartenübergreifende Inszenierungen und innovative Raumkonzepte. Ensembles wie das Figurentheater Wilde & Vogel, das Agora Theater aus Belgien oder Theater Unikate / Gilla Cremer gehören immer wieder zum Gastspielprogramm.

Freie Theatergruppen aus der Region haben die Möglichkeit, ihre Stücke unter professionellen Bedingungen dem Publikum zu präsentieren. Dazu gehört seit vielen Jahren die Bonn University Shakespeare Company und seit 2009 die spanischsprachige Studententheatergruppe La ClinicA. Und auch „young professionals“ wie die Absolventen der Arturo Schauspielschule Köln und der Schauspielschule Siegburg können in der Brotfabrik Bühnenerfahrung sammeln.

Die Sparte Tanz eröffnet freien professionellen Ensembles aus der Region die Möglichkeit, ihre Produktionen auf der Bühne zu zeigen. In Schwerpunkten und Festivals sind auch internationale Ensembles zu Gast. Die Brotfabrik war u. a. Spielort im Rahmen von Kairo-Beirut, der Bonner Biennale und der biennalen Plattform „tanz nrw“.

Theater / Musik für Kinder

Das Programm der Brotfabrik für Kinder und Jugendliche versteht sich als eine Schule des Hörens und Sehens. Schon die Kleinsten ab dem Kindergartenalter können hier einen ersten Zugang zu Theater und Musik erfahren. Einige Figuren kennen sie schon, wie Rotkäppchen oder Hänsel und Gretel, andere lernen sie neu kennen. In einer sinnlichen Erfahrung lernen die Kinder, dass es im Theater ganz viele Facetten und Arten gibt, eine Geschichte zu erzählen und sie entdecken, wie unterschiedlich die Bilderwelten des Theaters sein können. Seit 2009 lauft in der Brotfabrik unter dem Titel „Global- Flux – Rootz-Nasen“ ein Modellprojekt, in dem internationale Ensembles und Solisten, die in NRW leben, interaktive Weltmusik-Programme fur Kinder erarbeiten und präsentieren. Die Kinder lernen Musikkulturen und deren Instrumente und Klänge kennen. Das Programm umfasst Vormittagsangebote fur Kindergärten und Schulen sowie Nachmittagsveranstaltungen fur die ganze Familie.

Initiativen

Bonner Initiativen und Einrichtungen steht die Brotfabrik als Treffpunkt und Veranstaltungsort zur Verfügung. Räume, Technik und professionelles Know-how in Veranstaltungsplanung, Vermarktung und Durchführung sind eine wichtige Ressource in der Stadt Bonn. Das Angebot nutzten in den letzten Jahren u. a.:

  • Haus der Bonner Altenhilfe
  • Projektpartnerschaft Bonn – Cape Coast
  • Entwicklungsgenossenschaft Oikocredit
  • Bonner Hospizverein e. V.
  • Agenda-Arbeitskreis „Begegnungen mit Afrika“
  • Koordinationskreises Internationaler Friedenstag der UN
  • Institut Robert Schuman

Projekte

Die bühne in der brotfabrik kooperiert mit regionalen Theaterprojekten. Unter der Leitung professioneller Regisseure stehen hier überwiegend Laienschauspieler aus Bonn auf der Bühne. Die Brotfabrik stellt Probenräume, personelle Ressourcen, technischen Support und Auftrittsmöglichkeiten zur Verfügung, um diesen Gruppen eine kontinuierliche und langfristige künstlerische Arbeit zu ermöglichen. 

 
tickets