Into the Fields

9. Internationales Tanzfestival

vom 10. bis zum 29. Oktober 2021
in der Brotfabrik Bühne Bonn und im Theater im Ballsaal

Tanz / Festival

Das internationale Tanzfestival “Into the Fields” bringt seit 2012 spannende Tanzproduktionen nach Bonn. Zum neunten Mal lädt das gemeinsam von Theater im Ballsaal und Brotfabrik Bühne Bonn kuratierte Festival das Publikum in diesem Jahr auf eine gemeinsame Forschungsreise ein.

Die Festivalgänger*innen erwartet ein spannendes Programm mit bekannten und auch neu zu entdeckenden nationalen und internationalen Künstler*innen und Kompanien. Das Hinterfragen tradierter Sehgewohnheiten steht auch in dieser Ausgabe des Festivals wieder im Mittelpunkt.


Terminüberblick

So 10.10.2021, 20 Uhr, Theater im Ballsaal
Ginevra Panzetti, Enrico Ticconi – Harleking

Fr 15.10.2021, 19:00, Theater im Ballsaal
Mira 10 – Ikonen

Fr 15.10.2021, 21:00 Brotfabrik Bühne Bonn
Tanzwerke Vanek Preuß – Aurora’s Redlines

Sa 16.10.2021, 19:00, Theater im Ballsaal
András Déri – Mysterium Cosmographicum

Sa 16.10.2021, 21:00 Brotfabrik Bühne Bonn
Tanzwerke Vanek Preuß – Aurora’s Redlines

So 17.10.2021, 20:00, Brotfabrik Bühne Bonn
ON/ A – Transformers

Do 21.10.2021, 20:00, Brotfabrik Bühne Bonn
Hicks and Reynolds – Making Impressions and Other Failures

Fr 22.10.2021, 19:00, Brotfabrik Bühne Bonn
Hicks and Reynolds – Making Impressions and Other Failures

Fr 22.10.2021, 21:00, Theater im Ballsaal
CocoonDance Company – Hybridity

Sa 23.10.2021, 20:00, Theater im Ballsaal
CocoonDance Company – Hybridity

So 24.10.2021, 20:00, Brotfabrik Bühne Bonn
CieLaroque – Escape

Fr 29.10.2021, 20:00, Theater im Ballsaal
Dencento – Sinp’a

Rund um das Festival gibt es ein spannendes Programm zum Mitmachen für Alle

Foto: Hicks and Reynolds


Das Internationale Tanzfestival INTO THE FIELDS ist ein Kooperationsprojekt von theaterimballsaal und Brotfabrik Bühne, gefördert im Rahmen der NRW-Mittelzentrenförderung durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, des NRW Landesbüros Freie Darstellende Künste und der Bundesstadt Bonn.