Struwwel-Die-Katz

Ein renitent-ungekämmter Liederabend

31. Juli 2021
17.00 + 19.30 Uhr

01. August 2021
15.00 + 18.00 Uhr

Open Air / Burg Lede


Eintritt frei gegen Spende
Anmeldung erforderlich: anmeldung@brotfabrik-theater.de – begrenzte Platzzahl

Hinter hohen Burgmauern am Rande von Vilich haust, fast vergessen, eine Bande von seltsamen Gestalten. Lange war sie gut weggeschlossen, nun aber drängt die Kombo wieder nach draußen, mit unbändigem Lebenshunger, neugierig, renitent und ungekämmt. Angeführt wird die liebenswerte, aber unberechenbare Anarcho-Truppe vom Schrecken aller guten Manieren, dem Struwwelpeter. Er lädt sie zu einem musikalischen Rundgang über das Gelände und macht sie mit einem Kaleidoskop von Träumer*innen, Abweichler*innen und schrägen Vögeln bekannt, deren Sehnsüchte die unsrigen sind und deren Überlebenswille allen Fährnissen des Lebens trotzt. Nehmen Sie sich vor der achtköpfigen Kirmestruppe in Acht – die Anarchie ist ansteckend. 

Mit „Struwwel-Die-Katz“ bringt die Bühne der Brotfabrik einen begehbaren Liederabend mit Songs der Tiger Lillies, Circus Contraption und vielen weiteren Bands auf das verwunschen-traumhafte Gelände der Burg Lede in Vilich. Gesungen wird in deutscher und englischer Sprache. Bringen Sie festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung mit – die Bande macht auch vor etwas Regen nicht Halt. 

Einlass: 30min vor Beginn. 

Mit: Henriette Blumenau, Pascal Goffin, Julia Gräfner, Benedikt Greiner, Sarah Sophia Meyer, Henning Nierstenhöfer, Ralph Püttmann, Matthias Trippner

30. Juli 19:00 – offene Generalprobe
Anmeldung für die Teilnahme an der offenen Generalprobe:
anmeldung@brotfabrik-theater.de


„Draußen und vor Ort“ wird im Programm Kultursommer 2021 durch die Beauftrage der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR und der Stadt Bonn gefördert.